Selbsthilfegruppe "Die Newcomer" hilft in MV

Ganz leicht geholfen. Mit einem Klick auf der Grafik. Trau dich.

Ansprechpartner für dich ist
Michael Höppner
Tel.: 01520 6531752

Junge abhängige Menschen bekommen hier Hilfe und Unterstützung.

Darüber reden ist der erste Schritt dazu, das Problem anzupacken und es zu lösen.
Angesprochen sind insbesondere junge und junggebliebene Frauen und Männer.

Treffen immer montags, 19.00 Uhr in Schwerin, Röntgenstraße 7 – 11. (Alte Poliklinik Schwerin-Schelfstadt)

Trau dich.

LAKOST = Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung MV

Klick einfach rein.

Suchthilfe in Schwerin

Evangelische Suchtkrankenhilfe Mecklenburg GmbH
Ferdinand-Schultz-Str. 14
19055 Schwerin, Germany
Telefon: 0385 512182‎

Eine der Beratungsstellen in Rostock

Suchtberatungs- und Behandlungsstelle
der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V.

Goethestraße 16, 18055 Rostock
Telefon: 0381 / 4 92 34 41
Fax: 0381 / 20 34 68

In Stalsund hat für dich ein Ohr, der DRK Kreisverband

Auch in Neubrandenburg hat man ein Ohr für dich. Klick einfach rein.

Haus der Begegnung
Ihlenfelder Str. 103
17034 Neubrandenburg
Tel : 0395-42564 0
Fax : 0395-42564 29

Sucht- und Drogenberatungsstelle Wismar

Sucht- und Drogenberatung Diakoniewerk

Sucht- und Drogenberatungsstelle Wismar
Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg gGmbH

Ansprechpartner: Anne-Kathrin Lüders,
Dr. Karl-Heinz Karusseit

Mecklenburgerstraße 36a
23966 Wismar

Telefon: 03841 / 2240410
Fax: 03841 / 2240419


Anmeldezeiten:
Montag und Mittwoch
9.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
15.00 bis 18.00 Uhr

Beratungsgespräche sind auch außerhalb der Anmeldezeiten möglich.


Die Sucht- und Drogenberatungsstelle Wismar sind eine integrierte Beratungsstelle und bieten:

  • allgemeine Suchtberatung (Alkohol, Medikamente, Spielsucht, Eßstörungen)
  • Beratung für Konsumenten illegaler Drogen

Die Beratungsgespräche sind kostenlos.

Angebote:

  • Akuthilfe und Krisenintervention
  • Beratung
  • Vermittlung in andere Einrichtungen des Sucht- und Drogenhilfesystem wie stationäre – , Entwöhnungseinrichtungen
  • psychosoziale Betreuung von substituierten Drogenabhängigen
  • ambulante Rehabilitation und Nachsorge
  • Präventionsveranstaltungen und Fortbildungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Vorbereitungskurs für Führerscheinwiederbewerber nach Alkoholdelikten (kostenpflichtig)

Nicht das richtige dabei? Melde dich einfach bei uns. Einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Anfrage zur Suchtberatungsstellen